leyliniejpg
Als Leylinienwanderer bezeichne ich mich seit etwa 8 Jahren. Damals entdeckte ich unverhofft Reste von Steinsetzungen am Fuße der Hohen Wand. Diese waren wie 2 parallele  Alleen angeordnet im Abstand von etwa 50 Metern Länge und 10 Metern Breite. Erst später konnte ich in England noch besser erhaltene Lithopunktur -Alleen wie die in Avebury, dem größten Steinkreis Europas besuchen. Auch mich führte ein Verfolgen dieser markierten Linien durchs Dickicht hinauf auf die Hohe Wand, wo ich zu meinem Erstaunen auf Reste von ehemaligen Steinkreisen traf. Weltweit machte ich in den folgenden Jahren dieselben Entdeckungen. Es musste also einmal eine globale Kultur bzw. Zivilisation gegeben haben, die sich dieser aufwendigen Arbeit verschrieb, unsere Erde mit Steinalleen und Steinkreisen zu bestücken. Die kreisförmigen Energien (wie sie auch auf dem Bild der Buche oben zu sehen sind) können somit mit den Chakrenpunkten am menschlichen Körper verglichen werden, die markierten Linien mit den Meridianen. Allerlei Sonderheiten stellte ich beim Aufenthalt an diesen Orten fest. Zum einen waren auf vielen dieser Linien Ameisenhügel und Feuerkäfer gehäuft anzutreffen. Überhaupt schien die gesamte Tierwelt zahmer und weniger scheu, Vögel setzten sich in unmittelbarer Nähe zu mir. Vor allem anhand des Baum und Pflanzenwuchses ließen sich die sogenannten Leylinien (oder auch Energielinien, Drachenlinien wie bei den Chinesen, Songlines bei den Aborigines, ropes bei den Buschmännern, etc.) leicht ausmachen. Torbogenartig neigen sich viele Bäume zu den Linien. Mehrstämmige Wuchsformen sind hier keine Seltenheit, sondern bei einer kräftigen Linie eher die Regel. Wer nun Interesse gewonnen hat gemeinsam mit mir auf so einer Linie zu wandern...

LEYLINIEN WANDERUNGEN & KRAFTPLATZBESUCHE BUSCHBERG 2022 
https://www.naturpark-leiserberge.at/faszinierende-leylinien-nplb

Begeben wir uns gemeinsam auf eine faszinierende Reise der besonderen Art: Die Reise zurück zu unseren Wurzeln.

Bei dieser 2 stündigen Wanderung erfahren Sie Wissens- und Erlebenswertes über Erdenergien und deren heilende Kraft, deren Wirken auf Pflanzen und Tierwelt sowie deren Nutzung durch unsere Vorfahren. Dabei gehen wir entlang teils noch vorhandener Steinmarkierungen. Dem aufmerksamen Wanderer wird klar wie tiefgreifend die Kenntnisse unserer Vorfahren in diesem Bereich waren. An Kreuzungspunkten von Energielinien werden kreisförmige Energiefelder sowie die Reste von Steinkreisen offenbar. Bitte Wanderschuhe und innere Stille mitbringen! 

Energieausgleich: € 10,-/Person (Kinder € 5,-)

Wann: jeden letzten Sonntag im Monat

jeweils von 10:00 bis ca. 12:00; Treffpunkt: nach Vereinbarung
Anmeldung unter 0681 816 911 65

SONDERTERMINE 2022:
Sonntag 13.03.; 10.00-12.00: Stronegg, 1. Kraftplatz auf der Kugellinie
Samstag 30.04.; 18.00-20.00: Riederberg, 2. Kraftplatz auf der Kugellinie (danach 21.00-23.00 Heldenplatz: Abschluss der Erdheilungsaktion Lichtstadt Wien.

Screenshot_2022-02-27-09-46-09-11png

Gemeinsame Gehmeditationen auf Wiens Leylines (www.silentreloveution.com).
Video https://www.youtube.com/watch?v=8RAU4pNRLwE



IMG-20190301-WA0002jpg
Leylinienwanderung (Volker).pdf